Herzlich willkommen auf der Website der Einhardschule  


Die Einhardschule sucht Vertretungskräfte für die „Verlässlichen Schule“

Wir freuen uns, dass Sie Teil unseres erfolgreichen Teams im Bereich „Verlässliche Schule“ werden möchten.

Wir haben immer wieder Bedarf in allen Fächern. Mehr...


Chemie LK Q3Studientag Chemie-LK: Im Schülerlabor der Goethe-Universität

Frankfurt, 28. Januar 2019. Die 13 Schülerinnen und Schüler des Chemie LK der Q3-Phase konnten an ihrem Studientag das experimentelle Arbeiten im Labor kennenlernen.  Im Schülerlabor der Goethe-Universität in Frankfurt standen viele interessante Versuche rund um das Thema „Ernährung – Kohlenhydrate, Fette, Eiweiße“ zur Auswahl, die in Kleingruppen selbst durchgeführt werden konnten. Dabei wurden z.B. Zucker und Proteine in verschiedenen Lebensmitteln nachgewiesen, die Fluoreszenz von Vitamin B2 bestaunt oder untersucht, warum man Calcium-Brausetabletten nicht zusammen mit Rhabarber oder Spinat verzehren sollte. Der Vormittag brachte der Gruppe viele neue Eindrücke und Erkenntnisse. Ein herzlicher Dank gilt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Institutes für die tolle Betreuung!


 

SV GruppeSeminarwochenende der Schülervertretung

Seligenstadt, 4.2.2019. Die Gemeinschaft stärken war das große Thema des alljährlichen Seminars der Schülervertretung (SV) der Einhardschule, das am letzten Januarwochenende wie immer in der Jugendherberge Bad Homburg stattfand.

So wurden Teambildungsmaßnahmen durchgeführt, denn immerhin nahmen an dem Wochenende Schülerinnen und Schüler von der Jahrgangsstufe sechs bis zur Oberstufe teil.

Mehr...

 

 


Literatur an der Einhardschule

literatur web

Seligenstadt, 30.1.2019. In der sogenannten Aktivitätenwoche der Einhardschule fanden gleich zwei literarische Events statt. Eine Lesung für die gesamte Jahrgangsstufe sechs und ein Poetry Slam für die Großen. Auch einer Gewinnerin beim Schreibwettbewerb ohne Punkt und Komma kann die Schule gratulieren.

 


Aus der Offenbach Post, 12.12.2018

Gelbe Karten haben Schüler, Eltern und die Polizei gestern Morgen vor der  Einhardschule verteilt.

ElterntaxiDutzende von Elterntaxi-Chauffeuren sahen sich höflich aber bestimmt ermahnt, weil sie Verbotsschilder ignoriert, ihre Kinder auf dem Lehrerparkplatz oder im absoluten Halteverbot zwischen dem Gymnasium und der Merianschule abgesetzt hatten. Strafzettel gab’s diesmal noch nicht – aber das kann sich schnell ändern.

Gedränge, Gerenne auf den Gehwegen, große Radfahrerpulks nehmen bisweilen die ganze Fahrbahnbreite ein. Wirklich breit ist die Einhardstraße vom Kreiselknoten Würzburger Straße bis zum Wendehammer am ehemaligen Don-Bosco-Gelände nicht. Dennoch drängen sich immer wieder Autos zwischen den wuselnden Schülern durch – anfangs schubweise und nicht immer mit der gebotenen Umsicht, bald Stoßstange an Stoßstange und mit zunehmender, gefährlicher Eigendynamik. Dass Schilder die Durchfahrt zwischen den beiden Schulkomplexen zwischen 7 und 17 Uhr verbieten, hält die Blechlawine nicht auf.

So gehe das jeden Morgen, sagt Julia Zimmer, Vorsitzende des Schulelternbeirats und Mitinitiatorin der Aktion, die nach ihren Worten vor allem Bewusstsein schaffen soll. Bis zu 80 Elterntaxis rollen nach ihren Beobachtungen binnen 20 bis 30 Minuten an, um ihre jungen Passagiere so nah wie möglich an der Schule abzusetzen. „Wenn es regnet, kommen noch mehr“, so Zimmer. Mittags zur Abholzeit wiederhole sich das gleiche Spiel – besonders massiv zu Ferienbeginn, wenn alle Klassen gleichzeitig Schulschluss haben.

 „Organisiertes Chaos“, sagt ein Polizeibeamter, der die Entwicklung seit Jahren beobachtet. „Ein Wunder, dass hier nicht mehr passiert“. Tatsächlich registrieren die Ordnungshüter nach seinen Worten nur selten Unfälle. Wohl weil die Schüler, von denen nach Schätzung von Julia Zimmer täglich rund 800 allein die Einhardschule mit dem Fahrrad ansteuern, sich notgedrungen auf die Situation einstellen.

Für seine Gelbe-Karten-Aktion hat der Elternbeirat breite Unterstützung gefunden. Neben mehreren Polizisten sprachen gestern Elternvertreter und Schüler die Autofahrer an. Auch Schulleiter Dieter Herr verteilte Kärtchen und redete Verkehrssündern ins Gewissen. Extra anhalten mussten sie die Elterntaxis auf dem Höhepunkt des Ansturms nicht: Vor den Zufahrten zum Lehrerparkplatz bildeten sich Schlangen, Abgaswolken umwaberten die Kinder auf Fahrrädern und Gehwegen. „Wenn sie nicht angefahren und verletzt werden, bekommen sie hier Asthma“, bemerkte eine Mutter, die selbst Karten verteilte und die Gefahr zu spüren bekam: Eine Fahrerin, die sie habe ansprechen wollen, habe mit ihr regelrecht Katz und Maus gespielt und sei dann ganz nah an ihr vorbei gefahren.

Ungeduldig oder aggressiv reagierten mehrere der Angesprochenen. „Ein paar Unbelehrbare gibt es immer“, kommentierte ein Polizist. Besonders unangenehm fiel ihm eine Mutter in einem Mercedes auf, die glatt bestritt, die Verbotsschilder gesehen zu haben. Wenn ihr Elfjähriger spät dran sei, werde sie ihn auch künftig bis vor die Schule fahren. Sie hat dann doch mit Post vom Amt zu rechnen: Auf Verlangen konnte sie ihren Führerschein nicht vorzeigen.

Konstruktive Gespräche gab es laut Julia Zimmer auch. Die weitaus meisten motorisierten Eltern hätten reserviert bis gleichgültig reagiert. Niemand, betonte sie, solle drangsaliert oder bevormundet werden. Allerdings könnten Kinder, denen der Schulweg zu Fuß oder per Fahrrad nicht zugemutet werden könne oder solle, ja außerhalb der Verbotszone abgesetzt werden – weiter nördlich an der Einhardstraße, in Nebenstraßen oder an der Bushaltestelle. Finden übrigens auch die beteiligten Schüler: „Wir können schon ein paar hundert Meter laufen“, stand auf ihren Plakaten. (zrk)/Foto: Klemt


FranceMobil Web1

 

Das FranceMobil besucht die Einhardschule

Seligenstadt, 12.12.2018. Einen Vormittag lang war Jennifer Gava als Lektorin vom FranceMobil an der Einhardschule. Gleich vier Lerngruppen der Jahrgangsstufe acht kamen in den Genuss von Französischstunden, die vor allen Dingen auf spielerisches Lernen setzten. So brachte Gava, die als Muttersprachlerin für die Schülerinnen und Schüler nicht immer ganz leicht zu verstehen war, in einer ersten Kennenlernrunde die Jugendlichen dazu, von sich und ihren Vorlieben zu berichten. Mehr...

 


Musical „Die Reise mit der Zeitmaschine“ an der Einhardschule

musical

Seligenstadt, 7.12.2018. Die Aufführung des Musicals "Die Reise mit der Zeitmaschine" der Gesangsklassen und des Chors der Jahrgangsstufe sechs am vergangenen Dienstag war ein voller Erfolg. Das dicht bestuhlte Forum war bis auf den letzten Platz besetzt und die Gäste zeigten sich regelrecht begeistert von der kurzweiligen Aufführung, so Musiklehrer Joachim Schäfer nach dem Konzert.

Die Geschichte der Kinder, die auf dem Dachboden eine Zeitmaschine entdecken und dabei aufregende Abenteuer in Vergangenheit und Zukunft erleben, wird erzählt durch ruhige und nachdenkliche Balladen, aber auch richtig fetzige Songs, bei denen das Publikum regelrecht mitging. Ergänzt wurde die musikalische Darbietung durch eingesprochene Texte, die das Geschehen kurz erläuterten und Kunstwerken der Klasse 6a aus dem Kunstunterricht von Julia Coutandin.

Fotos: Jan Oberle ___________________________________________________________________________________________________

Einhardschule spendet für die Hospiz Stiftung Rotary Rodgau

Spende Schulfest schmal Web

Von links: Dr. Norbert Gassel, Förderverein, Julia Zimmer, Schulelternbeirat, Hanna Nyssen und Alexa Stergiou, SV, Dr. Nikos Stergiou, Vorstandsvorsitzender der Hospizstiftung, Dieter Herr, Schulleiter

Seligenstadt, 3.12.2018. Über ein besonderes Geschenk in der Adventszeit konnte sich Dr. Nikos Stergiou als Vorstandvorsitzender der Hospiz Stiftung Rotary Rodgau freuen. Die Einhardschule übergab der Hospitzstiftung einen Spendenscheck in Höhe von 2.100 Euro. Überreicht wurde der Scheck von Schulleiter Dieter Herr, Vertretern des Fördervereins und des Schulelternbeirats sowie zwei Schülerinnen der Schülervertretung.

Die Summe war beim Schulfest kurz vor den Sommerferien unter anderem durch den sogenannten Sponsorenlauf zusammengekommen. Die Hospiz-Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt im Kreis Offenbach ein Hospiz einzurichten, das unheilbar kranken Menschen aufnehmen soll, um ihnen dort eine palliative Versorgung in häuslicher Atmosphäre zu bieten. Errichtet wird das Hospiz am Wasserturm in Jügesheim. Als Baubeginn ist das Frühjahr 2019 geplant.

Mittlerweile ist es Tradition, dass die Einhardschule mit einem Drittel des Erlöses des Schulfestes soziale Einrichtungen im Umkreis der Schule unterstützt.

___________________________________________________________________________________________________________

Sozialpädagogin an der Einhardschule

Wir begrüßen im Kreis unseres Kollegiums Frau Barbara Lewicki, die unser Team seit Ende September als Sozialpädagogin unterstützt. Frau Lewicki steht den Mitgliedern der Schulgemeinde im Umfang einer halben Stelle zur Beratung und Hilfe in schwierigen Situationen zur Vefügung. Wir wünschen Frau Lewicki alles Gute und viel Erfolg bei ihrer Tätigkeit! Nähere Informationen zum Beratungsangebot und Erreichbarkeit erhalten Sie unter Mehr... 

___________________________________________________________________________________________________________

ToT Chemie WebTag der offenen Tür an der Einhardschule

Seligenstadt, 23.11.2018. Welche Schule ist die richtige für mein Kind? Der Tag der offenen Tür an der Einhardschule hatte das Ziel, Eltern diese Entscheidung leichter zu machen. Dazu gab es eine Reihe von Angeboten für die zahlreichen Besucher. So konnten sich die Eltern bei Vertretern der Schulleitung über den Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule informieren.

An verschiedenen Infostände konnten sich die Besucher über die einzelnen Fächer und zusätzliche Förderangeboten, zum Beispiel im Bereich Lese-Rechtschreibschwäche, aufklären lassen. Auch berichteten die jetzigen Fünftklässler sehr lebendig von ihren ersten Erfahrungen an der Einhardschule.

Zum Nachlesen finden Sie hier unseren Flyer über unsere Informationsangebote am Tag der offenen Tür sowie die Präsentation zum Übergang von 4 nach 5. Mehr...

Downloads:
Informationsflyer Tag der offenen Tür (PDF)
Präsentation zum Übergang von 4 nach 5 (PDF)


Bio OlympiadeEinhardschüler erfolgreich bei Biologie Olympiade

Seligenstadt, 6.11.2018. Der Einhardschüler Niklas Engel konnte in der ersten Runde der 30. Internationalen Biologie Olympiade im Landeswettbewerb einen beachtlichen neunten Platz belegen. Immerhin haben allein in Hessen 170 Schülerinnen und Schüler an der Olympiade teilgenommen. Mit diesem Platz konnte Niklas sich für eine weitere Runde des internationalen Wettbewerbs qualifizieren, der seinen Abschluss im kommenden Jahr in Szeged, Ungarn finden wird. Niklas, der an der Einhardschule den Biologie Leistungskurs besucht, hat ein klares Ziel vor Augen: das Studium des Biomolecular Engineerings an der TU Darmstadt. Ein Schwerpunkt der Ausbildung ist das Design von Molekülen und Mikroorganismen für den Einsatz in der Biotechnologie. Für die Bewerbung für den Studiengang sei die erfolgreiche Teilnahme an solchen renommierten Wettbewerben unabdingbar, erklärt Niklas. Mehr...

 

Delf AusschnittEinhardschüler erwerben das Französisch-Zertifikat DELF

50 Punkte von 100 müssen erreicht werden, um das DELF Zertifikat zu erlangen: Die sechs Teilnehmerinnen und Teilnehmer der DELF-AG (Diplômes d’études de langue francaise) an der Einhardschule Seligenstadt haben alle mehr als 85 Punkte geschafft. Darüber freut sich die Leiterin der DELF-AG Susanne Hölß sehr. „Das Besondere an diesem Kurs ist, dass ein Verständnis der Sprache gefördert wird“, so Frau Hölß, „und dies auch in Situationen, in denen es nur schwer möglich ist, das Vokabular vollständig zu erfassen. Die kommunikativen Fähigkeiten werden auf- und Hemmungen vor Unbekanntem abgebaut.“ Mehr...


usa austausch webReise nach Brookfield

Seligenstadt, 23.10.2018. Direkt vor den Herbstferien konnten zwanzig Schülerinnen und Schüler der Einhardschule bei ihrem Besuch in der Seligenstädter Partnerstadt Brookfield tief eintauchen in die amerikanische Lebenskultur. Zwei Wochen verbrachten die Schüler bei ihren Gastfamilien, die sie gleich in das Familienleben integrierten. Beim High-School-Besuch konnten die Schüler einen Einblick in das amerikanische Schulsystem gewinnen und dabei feststellen, dass sie dem Unterricht trotz der hohen Sprechgeschwindigkeit gut folgen konnten. Auch den Bürgermeister von Brookfield, Steve Ponto, lernten die Schüler bei einem Empfang im Rathaus kennen. In seiner Ansprache ging er besonders auf die „deutsche“ Geschichte dieser Region ein. In die Zeit des Aufenthalts fiel auch das 10-jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Seligenstadt und Brookfield,... Mehr...

 

Schule mit Schwerpunkt Musik: Einhardschule wiederholt ausgezeichnet

Musik Zerti schmal

Frankfurt, 13.10.2018. Abermals wurde die Einhardschule als „Schule mit Schwerpunkt Musik“ ausgezeichnet. Das Zertifikat ist bis zum Schuljahr 2021/22 gültig. Die große Zertifizierungsfeier der hessischen Schulen mit Schwerpunkt Musik fand kurz vor den Herbstferien in Frankfurt in Dr. Hoch´s Konservatorium statt. Begrüßt wurden die Teilnehmer von Staatssekretär Dr. Manuel Lösel, Hessisches Kultusministerium. Die Überreichung der Urkunden erfolgte nach Schulamtsbezirken. Aufgelockert wurde das Ganze durch Darbietungen aus dem Kreis der zertifizierten Schulen, darunter auch die Einhardschule mit dem Chor der Jahrgangstufe sieben unter der Leitung von Roman Zöller und der Klavierbegleitung von Joachim Schäfer, die  gemeinsam mit der Gesangklasse des Überwald-Gymnasiums Wald-Michelbach populäre Stücke wie My Music (Audrey Snyder) und Last Unicorn (Roland Bohländer) darbrachte, aber auch mit Fatou Ye, Traditional Senegal, ein eher unbekanntes Kinderlied aus dem Senegal.

Podiumsdiskussion mit Politikern an der Einhardschule

,,Politik ist zum Gestalten da und nicht zum Verwalten“ Von Sophie Wissel und Clara Sauter

podium

Die jährlich an der Einhardschule stattfindende politische Projektwoche der Jahrgangsstufe Q1 endete auch dieses Mal mit einer interessanten Podiumsdiskussion, zu der Vertreter verschiedener Parteien auf Landesebene eingeladen waren. So kam es zu einer spannenden Diskussion zwischen Tuna Firat (SPD), Janine Wissler (Die Linke), Michael Schüssler (FDP) und Dr. Robert Rankl (AfD) unter Leitung des Moderatorenteams, bestehend aus Christoph Arnold, Colin Bayer, Max Huber, Marco Schreiner und Julius Wagner. Die sehr kurzfristige Absage seitens der CDU sowie der Grünen war sehr bedauerlich und hätte das Meinungsbild sicher ergänzt. In eineinhalb Stunden wurden Themen wie Umwelt-, Sozial, Sicherheits- und Flüchtlingspolitik und auch die aktuellen Geschehnisse in Chemnitz behandelt. Mehr...

„JuFussball Jugendgend trainiert für Olympia - Fußball Jahrgang 2007-2009“

Talentierte Kicker erreichen Platz 3 beim Kreisentscheid

Der Kreisentscheid „Jugend trainiert für Olympia - Fußball Jahrgang 2007-2009“ in Hainhausen begann für die jungen talentierten Kicker um Kapitänin Luna Konietzko sehr verheißungsvoll. Im ersten Spiel konnte man gegen die favourisierte Langener Dreieichschule aus einem 0:1 Rückstand noch ein starken 3:2 Erfolg erzielen. Trotz der knappen 1:2 Niederlage gegen die Langener Adolf-Reichwein-Schule, zog man als Gruppenzweiter in das Halbfinale ein. Gegen die spielerisch bessere und körperlich robustere Hermann-Hesse-Schule aus Obersthausen verlor man in einem knappen Spiel jedoch knapp mit 0:2. Mehr...

 FussballJugend trainiert für Olympia

Schulmannschaft nimmt erfolgreich am Kreisentscheid-Fußball teil

Seligenstadt, 7.9.2018. Beim Kreisentscheid „Jugend trainiert für Olympia - Fußball Jahrgang 2003-2005“ in Hainhausen zeigten die Schüler der Einhardschule eine geschlossene Mannschaftsleistung. In vier Gruppenspielen maßen sich die Schüler der Fußball-AG gegen überwiegend ältere Schüler, welche in Vereinen wie Eintracht Frankfurt oder Kickers Offenbach spielen. Dies beeindruckte unsere Schüler jedoch kaum. Im ersten Spiel musste man jedoch eine knappe 0:1 Niederlage gegen den späteren Halbfinalisten, die Nell-Breuning-Schule aus Rödermark, einstecken. Mehr...

 

Juan Guse1 web

Der Schriftsteller Juan S. Guse zu Gast an der Einhardschule

Seligenstadt 10.8.2018. Schreiben lernen mit einem echten Romanautor das ist schon etwas Besonderes. Und wenn der Autor auch noch ein ehemaliger Einhardschüler ist, dann wird so ein Schreibworkshop erst richtig interessant. Vier Stunden lang betreute der Schriftsteller Juan S. Guse einen Workshop für Schülerinnen und Schüler der Schreibwerkstatt der Schule. Gestartet wurde mit ersten lockeren Schreibübungen. Dann gab es Tipps vom Profi. So lernten die Teilnehmer, wie man eine Erzählung von Anfang bis Schluss schlüssig gestalten kann, wie man Spannung erzeugt und Charaktere überzeugend darstellt. Mehr...

 

 

     © Copyright: 2017 Einhardschule Seligenstadt

Einhardschule Seligenstadt
Gymnasium des Kreises Offenbach

Einhardstraße 72-74
63500 Seligenstadt

Tel: 06182 / 8954-0
Fax: 06182 / 8954-107
Mail: verwaltung[at]einhardschule-seligenstadt.de